đŸ–„Computerwelt- von der Technik, von Betriebssystemen und mehr..

  • Hallo .

    WĂ€re es fĂŒr Euch interessant, Tips zu Allen Fragen zu bekommen, was allgemein und eventuell auch spezifisch mit Computern zu tun hat?

    Angefangen von Festplattenspiegelungen ( Backups) ĂŒber Hardware Probleme ( Treiberkonflikte oĂ€.)

    ĂŒber Dateisysteme ( nicht nur FAT oder NTFS sondern auch andere)

    und vieles mehr.

    Ich wÀre bereit Euch da eventuell RatschlÀge oder Anleitungen zu geben.

    zb LĂŒfterwechsel, Austausch von Komponenten, usw.:)


    So das war nun mein erster Beitrag mit gleich einer Frage darin an Euch.


    Bis bald

    JĂ€germeister

    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.



    Albert Einstein, 14.03.1879 - 18.04.1955


    deutscher Physiker und NobelpreistrÀger

    Einmal editiert, zuletzt von Jaegermeister ()

  • Hallo,

    wo du es gerade sagst..habe ein Gaming Notebook, leider mit einer Seagate 1TB HDD. An die Festplatte komme ich ran. Da sind dann noch zwei weitere Slots fĂŒr eine SSD M2, da die kleiner sind. Könntest du die mir empfehlen oder taugt eine M2 nichts? MĂŒsste natĂŒrlich dann einmal die HDD formatieren und auf der M2 darf dann nur Windows 10 laufen.

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Mit freundlichen GrĂŒĂŸen,

    FonteBlack

  • Die M2 Bauform fĂŒr SSDs setzt sich

    immer mehr durch.

    Leider haben nicht alle Boards die SteckplĂ€tze dafĂŒr.

    Der Grund dafĂŒr sind die höheren Datenraten, sofern die Steckkarten die richtigen Protokolle unterstĂŒtzen.


    Als Systemplatte auf alle FĂ€lle zu empfehlen, Der Flaschenhals bleibt aber die normale Festplatte, die gibt dann halt nicht so schnell die aufgerufenen Daten frei.

    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.



    Albert Einstein, 14.03.1879 - 18.04.1955


    deutscher Physiker und NobelpreistrÀger

  • Danke fĂŒr deine hilfreiche Antwort. :) Da soll ja auch nur das Betriebssystem rauf, um die HDD zu entlasten und dann lĂ€ufts ja auch generell besser. Fabi hat mir ĂŒbrigens erzĂ€hlt, dass du eine IT Fortbildung hattest (auch im Kubuntu Bereich). Finde ich gut, dass du dich dafĂŒr interessierst...

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Mit freundlichen GrĂŒĂŸen,

    FonteBlack

    Einmal editiert, zuletzt von FonteBlack ()

  • Hab vor ein par Tagen die SSD M2 von Intenso bei mir reingeklatscht, vom Installationstick gebootet, alles formatiert und alte Partitonen gelöscht und Windows 10 auf der SSD installiert. Da ist jetzt auch nur Windows drauf, evtl. kommt da noch ein Ubuntu mit drauf, als zweites System. Windows will ich nur fĂŒr Gaming verwenden. Ubuntu lĂ€sst sich ja easy neben Windows installieren und im Grube MenĂŒ anwĂ€hlen. Werde aber der Ordnung halber auf der SSD noch eine zweite Partition fĂŒr Ubuntu erstellen, soll besser sein. :)

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Mit freundlichen GrĂŒĂŸen,

    FonteBlack

  • Wie willst du denn das Ubuntu auf der anderen Platte starten?

    Zumal ich da kein Sinn darin sehen wĂŒrde.

    Das wÀre dann kein Multisystem mehr.


    Wichtig ist, dass du Windows vor Ubuntu installierst, sonst wird es kompliziert.
    Außerdem musst du beachten, dass du nur 4 primĂ€re Partition installieren, das heißt, dass du Ubuntu in eine erweiterte Partition installieren solltest.

    Ich zb , empfehle die Platte sowie vorher mit einen Partitionsmanager einrichten.

    zB so:

    Code
    1. PrimÀr Windows NTFS
    2. PrimÀr Programme NTFS
    3. PrimÀr Daten NTFS
    4. Erweitert / ext4 swap swap /home ext4

    also jeweils 2 Partitionen pro System.

    Grub muss dann in den MBR geschrieben werden.

    swap ist die sogenannte " Auslagerungsdatei" bei Linuxsystemen


    Übrigens:

    Man kann als AnfÀnger schnell durcheinander kommen. Ein Backup gehört zum Pflichtprogramm!

    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.



    Albert Einstein, 14.03.1879 - 18.04.1955


    deutscher Physiker und NobelpreistrÀger

    Einmal editiert, zuletzt von Jaegermeister ()

  • Ok sehr gut, ĂŒbrigens erstellt Linux die Swap bei der Installation gleich mit..GrĂ¶ĂŸe sollte man ca das doppelte vom verbauten RAM angeben. also bei 4GB Arbeitspeicher ungefĂ€hr 8 GB fĂŒr die swap

    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.



    Albert Einstein, 14.03.1879 - 18.04.1955


    deutscher Physiker und NobelpreistrÀger